1. Wie kann ich Sie kontaktieren? 

Meine Kontaktdaten finden Sie hier *klick* Sie können mir eine E-Mail schreiben, eine Sms, mich anrufen oder per Kontaktformular eine Nachricht schreiben. 
Am besten ist es, wenn Sie mir schon dazu schreiben, wo Sie herkommen, wann und wie oft Sie einen Hundesitter brauchen.



2. Was passiert wenn mein Hund sich auf dem Spaziergang verletzt? 

Sollte sich ein Hund auf dem Spaziergang ernsthaft verletzten, begeben wir uns schnellstmöglichst zurück zum Auto und fahren sofort zum Tierarzt (im Idealfall zu dem Tierarzt der Ihren Hund schon kennt und im Vertrag steht).
Sie werden dann natürlich umgehend informiert. Sollte ich Sie nicht erreichen, werde ich zusammen mit dem Tierarzt über das weitere Vorgehen entscheiden. 



3. Passt der Gruppenspaziergang zu meinen Hund? 

Die genauen Voraussetzungen können Sie hier *klick* lesen. 
Meiner jetzigen Erfahrung nach, können sich die unterschiedlichsten Hunde in der Gruppe wohlfühlen. Unsichere Hunde können mehr Selbstbewusstsein lernen, Hunde die gerne mit Artgenossen spielen wollen, bekommen hier Möglichkeit dazu.
Und es gibt Hunde, die eben lieber in aller Ruhe schnüffeln gehen.
Ich sorge dafür, dass sich jeder Hund wohlfühlt. Ich schaue bei jeden einzelnen Hund, ob er in die Gruppe passt. 



4. Mein Hund geht nicht mit jeden mit (hat Angst, verteidigt sein Grundstück etc), was machen wir da?

Gerne können wir uns vorher öfters treffen, damit Ihr Hund mich in Ruhe kennen lernen kann. Sprechen Sie mich am besten direkt an, wir finden eine Lösung! 
Kontaktdaten finden Sie hier *klick*



5. Wie läuft das erste Treffen, das Kennenlernengespräch, ab? 

Wir vereinbaren einen Termin, zu dem ich dann zu Ihnen nach Hause komme. Das Gespräch ist selbstverständlich kostenlos.
Soll Ihr Hund in der Gruppe mitlaufen, werde ich meinen Hund mitbringen, damit ich mir das Verhalten Ihres Hundes im Kontakt mit anderen Hunden, in dem Fall meinem, anschauen und entscheiden kann, ob Ihr Hund in die Gruppe passt oder nicht.
Wir gehen dann eine kleine Runde spazieren und können weitere Details besprechen, wie z.B. was Ihr Hund darf und was nicht.
Wenn noch ein Platz frei ist, kann Ihr Hund schon am nächsten Tag mitlaufen. 
Zusätzlich wird ein Betreuungsvertrag abgeschlossen. 



6. Ich würde mir gerne mal anschauen wie der Spaziergang abläuft, geht das? 

Ich biete Ihnen gerne die Möglichkeit mich auf einem meiner Spaziergänge zu begleiten, damit sie sich ein Bild davon machen können, wie alles abläuft. 



7. laufen die Hunde an der Leine oder frei? 

Beim Einzelspaziergang läuft der Hund je nach Absprache an einer Schleppleine, einer kurzen Leine oder ohne Leine. 

Beim Gruppenspaziergang wäre es wünschenswert wenn Ihr Hund ohne Leine mitlaufen kann. 

Zur Eingewöhnungszeit läuft aber jeder Hund erstmal an einem Geschirr und einer Schleppleine (Biothane).
Später lasse ich diese dann schleifen, sollte alles gut klappen, darf Ihr Hund dann auch freilaufen. 
Auch wenn viele Hunde einen guten Gehorsam besitzen, kann es bei mir in der Gruppe schon ganz anders aussehen. 
Wichtige Signale die jeder Hund können muss sind z.B. ein funktionierender Abruf, ein Warte/Bleib und ein Nein. 



8. Wie läuft es mit der Bezahlung? 

Es gibt die Möglichkeit in Bar zu zahlen oder das Geld zu Überweisen. 
Sie haben die Wahl, ob Sie es am Anfang des Monats, der Woche oder am Ende zahlen/überweisen. Gerne können Sie mir das Geld auch täglich hinterlegen. 



9. Schlüsselübergabe

Soll Ihr Hund zu Hause abgeholt werden, brauche ich einen Zweitschlüssel. Es kann auch ein Schlüssel an einem vereinbarten Ort hinterlegt werden.